Brandeinsatz in Bad Salzungen

Leimbach, den 06.07.2016
Datum 06.07.2016
Einsatznummer 5
Einsatzbeginn 02.52 Uhr
Einsatzende 09.30 Uhr
Alarmierung über Sirene & Funkmeldeempfänger
Kräfte & Mittel

Florian Leimbach 48 Stärke: 1/4

Florian Leimbach 45 Stärke: 1/3

Florian Leimbach 72 Stärke: 1/1

 

Zu einem Wohnhausbrand mit Person in Gefahr wurden die Feuerwehren der Stadt Bad Salzungen in der Nacht zum Mittwoch alarmiert. Ein gemeldeter Garagenbrand griff nach ersten Erkenntnissen sehr schnell auf ein Wohnhaus über, in diesem wurde ein 73-jähriger Anwohner vermisst. Weitere Feuerwehren wurden hinzugerufen.

 

Der erste Angriffstrupp des Löschzuges aus Bad Salzungen Mitte konnte kurz nach dem Eintreffen einen schwer Brandverletzten aus dem brennenden Wohnhaus retten. Mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz waren im Einsatz und versuchten die zweite Gebäudehälfte vor den Flammen zu retten. Die Feuerwehren aus Leimbach und Barchfeld-Immelborn wurden zur Unterstützung hinzugezogen. Ein Landeplatz für den Intensivtransporthubschrauber aus Bad Berka wurde am Herkules-Markt eingerichtet, dieser wurde aber nicht benutzt. Der schwer Verletzte wurde vom Bad Salzunger Klinikum aus in eine Spezialklinik verflogen, zwei weitere Personen erlitten beim Brand einen Schock. Die Brandbekämpfung zog sich bis in die Mittagsstunden des Mittwochs hin. Nach Angaben der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf 140.000 Euro, die Brandursache wird derzeit ermittelt.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus der Presse!

 

Text und teilweise Fotos von www.feuerwehr-bad-salzungen.de

 

Foto: Blick auf die Einsatzstelle

Fotoserien zu der Meldung


Brandeinsatz am 06.07.16 in Bad Salzungen (06.07.2016)